Stadtentwicklung

StadtentwicklungIMG_1982

Limburger müssen sich in ihrer Stadt wohlfühlen

Besonderes Augenmerk ist dabei auf die Limburger Innenstadt und die Ortskerne zu richten. Leerstand ist zu vermeiden, egal ob es sich um Wohn- oder Geschäftsräume handelt. Wohnraum zu erhalten ist besser als neue Baugebiete auszuweisen.

Wohnen und Arbeiten in Limburg

  • Schaffung von bezahlbarem Wohnraum
  • Stärkung der kleinen Einzelhändler in allen Stadtteilen
  • Aktualisierung der Altstadtsatzung in einem offenen und ehrlichen Beteiligungsprozess mit den Bewohnern und Geschäftsleuten
  • Aufarbeitung der fehlenden Bebauungspläne für das Stadtgebiet

ICE-Gebieticezug

  • Entwicklung eines realistischen Nutzungskonzeptes für das ICE-Gebiet
  • Ansiedlung einer Hochschule und eines Kongresszentrums im ICE-Gebiet
  • Integration des ICE-Gebiets in die städtische Wahrnehmung
  • Vermarktung des ICE-Gebiets mit dem Ziel der Nachhaltigkeit

Grünflächen und Gesundheit

  • Weiterentwicklung des Lahnufers als Erholungslandschaft
  • Erhalt und Ausbau der Frischluftzufuhr für die Kernstadt, beispielsweise durch den Erhalt von “Paradies” in Blumenrod und Tal Josaphat
  • Fassadenbegrünung von Parkhäusern und öffentlichen Gebäuden

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld