Flüchtlinge

Flüchtlinge

Im vergangenen Jahr kamen zahlreiche Menschen, die vor Krieg und Terror flüchteten, in unser Land. Es ist unsere humanitäre Pflicht, Flüchtlinge, die hier sind und Hilfe und Schutz benötigen, menschenwürdig zu versorgen. Im Juli 2015 wurde in Staffel eine Erstaufnahmeeinrichtung errichtet. Im Dezember 2015 wurden in der Nähe der Kreissporthalle Container aufgestellt, um Flüchtlinge unterzubringen, die dem Landkreis Limburg-Weilburg zugewiesen sind. Eine weitere Erstaufnahmeeinrichtung bei der Goetheschule ist eingerichtet und viele Häuser und Wohnungen in Limburg wurden angemietet und sind von Flüchtlingen bezogen worden.

Neben den Bediensteten von Kreis und Stadt, der Polizei und den Behörden verdanken wir es den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, dass die Aufnahme der Flüchtlinge überall in Limburg weitgehend reibungslos ablief und noch abläuft. Dabei ist zu bedenken, dass auch viele uniformierte Personen der verschiedenen Hilfsorganisationen Ehrenamtliche sind. Die Flüchtlingsproblematik wird uns noch viele Jahre begleiten. Flüchtlinge, die Bleiberecht haben, müssen in unsere Gesellschaft eingebunden werden. Nur das führt zu Lösungen. Viele Flüchtlinge sind nach Deutschland gekommen, weil man hier in einem demokratischen Land in Freiheit leben kann. Darauf, dass unser Land in der Welt so geschätzt wird, können wir stolz sein. Aber nur eine erfolgreiche Integration verhindert Ghettobildung und Abkapselung der Flüchtlinge. Sprachkurse, Arbeitsaufnahme und eigene Wohnungen sind Meilensteine bei der Integration. Dabei ist es wichtig, dass die Flüchtlinge ihren Beitrag dazu leisten.

Wir nehmen auch die Bürger ernst, die sich um die Zukunft sorgen. Unter dem großen Andrang von schutzsuchenden Menschen vergessen wir nicht, dass es in unserer Gesellschaft ebenfalls hilfsbedürftige Menschen gibt. Darum sehen wir Grüne unsere sozialpolitische Agenda als Fundament sowohl für Integration als auch für die gesellschaftliche Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen (Siehe Soziales).