Grüne fordern Public Viewing Veranstaltungsreihe auf dem parkfreien Neumarkt zur WM 2018

Public Viewing zu Fußball-Europa- oder Weltmeisterschaften erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. In einigen Städten der Umgebung trafen sich in diesem Sommer zahlreiche Fußballfans zu öffentlichen Übertragungen der Europameisterschaft 2016. Nur in Limburg gab es kein vergleichbares Angebot. Damit eine Public Viewing-Veranstaltungsreihe zur Weltmeisterschaft 2018 stattfindet, fordern die Limburger Grünen die Stadt bereits jetzt auf, Vorschläge für die konzeptionelle Gestaltung zu machen. Favorisierter Veranstaltungsort ist dabei der Neumarkt.

„Veranstaltungen in der Innenstadt beleben und bereichern unsere Stadt. So können wichtige Impulse für den Einzelhandel und die Gastronomie gegeben werden“, so das Argument der Grünen Fraktion.

Leider hat es die Stadt Limburg verpasst den Bürgerinnen und Bürgern die Vorzüge der Parkfreiheit zu zeigen. Die sogenannten „Testphase“ hätte seitens der Stadt besser durch attraktive Veranstaltungen und eine ansprechende Neugestaltung des Neumarktes genutzt werden müssen.

Neben einigen sehr gut genutzten Sonnenstühlen und der Möglichkeit am Weinstand mittwochs und samstags seine auf dem Wochenmarkt erstandenen Delikatessen gleich zu verzehren, ist bisher herzlich wenig passiert.

Die Chance den Wochenmarkt mit Hilfe des freigewordenen Platzes attraktiver zu gestalten wurde ebenso wenig wahrgenommen, wie die Möglichkeit den Platz, über die wenigen ohnehin geplanten Veranstaltungen hinaus, für attraktive Veranstaltungen und Happenings zu nutzen.

Damit die Stadt nicht auch bei der WM diese Chance verpasst, soll der Magistrat bereits jetzt Konzeptvorschläge für die WM 2018 erarbeiten. Die verschiedenen Vorschläge sollen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr in Ruhe diskutiert werden. Im Verlauf der Beratungen sollen alle Anlieger und Interessengruppen eingebunden werden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld